Faserverbund & Elektromobilität

M.Sc. D. Blass

Die Faserverbundtechnologie hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung zugenommen. Sowohl ökonomische als auch ökologische Gründe erfordern den zunehmenden Einsatz von Leichtbauwerkstoffen. Innerhalb der Klasse der Leichtbauwerkstoffe besitzen insbesondere die kohlefaserverstärkten Kunststoffe ein sehr hohes Leichtbaupotential. Aufgrund des einzigartigen Eigenschaftsniveaus dieses Verbundmaterials wächst der Werkstoffanteil in den verschiedensten Branchen erheblich. Einem großserientechnischen Einsatz stehen jedoch oft die hohen Material- und Prozesskosten im Wege, so dass der Einsatz von Faserverbundwerkstoffen oft nur bei kleinen Stückzahlen sinnvoll ist. Neben dem Herstellen der Strukturen ist insbesondere die Fügetechnologie eine der entscheidenden Herausforderungen für die Zukunft. Es gilt faserverbundgerechte Fügeverfahren zu entwickeln, die einen hohen Automatisierungsgrad, Prozesssicherheit und Prozessgeschwindigkeit aufweisen.
Die Forschung am ifs zur Thematik „Faserverbund“ fokussiert sich daher auf innovative Herstell- und Fügeverfahren, die entscheidend dazu beitragen sollen, die Kosten zu senken und somit den Faserverbundkunststoffen neue Märkte zu öffnen.

aktuelle Forschungsvorhaben

BMBF - 03X2041N
Systemintegrativer Multi-Material-Leichtbau für die Elektromobilität (SMiLE)
BMBF – 13N12902
Gepulste, wellenlängenkonvertierte Faserlaser für die Oberflächenmodifikation und Prüfung von Leichtbauwerkstoffen – GEWOL
AiF ZiM - KF2012214CK2
IR Laser Reparatur von CFK Strukturen - IrLaRep
BMBF – 02PQ5100
Funktionsintegrierte Prozesstechnologie zur Vorkonfektionierung und Bauteilherstellung von FVK-Metall-Hybriden – ProVorPlus

Forschungsschwerpunkte und Kompetenzbereiche

  • Preformen von Faserverbundstrukturen
  • Kleben von technischen Textilien
  • Innovative Methoden zum Aushärten der polymeren Matrix
  • Induktive Erwärmung von trockenen und getränkten CFK-Bauteilen
  • Induktive Erärmung von CFK-Substraten zum Schnellaushärten von Klebstoffverbindungen
  • Optimierung des Lagenaufbaus hinsichtlich einer induktiven Erwärmung
  • Vorbehandlungsmethoden von Faserverbundstrukturen
  • Kleben von Faserverbundstrukturen und Mischbauweisen
  • Mechanisches Fügen von Faserverbundstrukturen
  • Zerstörungsfreie Prüfung von Faserverbundstrukturen und Faserverbundverbindungen

Leistungsspektrum

  • CFK-Prozesskette

    • Preformherstellung
    • Bauteilfügen
    • Prüfen der Bauteileigenschaften auch von komplexen Bauteilen

  • Prozess- und Produktionsplanung
  • Zerstörungsfreie Prüfung

Ausstattung

  • verschiedene Induktionsgeneratoren
  • verschiedene Anlagen zum Herstellen von Faserverbundbauteilen (Pressen, Autoklav, Infusion)
  • Viskosimeter
  • DSC, DMA, FT-IR
  • Crashprüfstände
  • Prüfstände für statische und dynamische Bauteilprüfung auch mehraxial
  • Thermografiebasierter zerstörungsfreier Prüfstand
  • Oberflächenvorbehandlungssysteme (Vakuumsaugstrahlen, AD-Plasma, Laserstrahlung)

Ansprechpartner

M.Sc. David Blass David Blass
M.Sc.

+49 531 391 955 90
d.blass@tu-braunschweig.de

ifs - Report

Institutsbroschüre

Die ifs Broschüre zum Download