Festigkeit & Bauteilverhalten

Dr.-Ing. Thomas Nitschke-Pagel

Der Arbeitsbereich Festigkeit und Bauteilverhalten beschäftigt sich mit den Auswirkungen, die verschiedene Schweißprozesse bei unterschiedlichsten Randbedingungen auf das Festigkeitsverhalten von Fügekonstruktionen ausüben können. Besondere Kompetenzschwerpunkte bestehen hier auf dem gesamten Feld der Entstehung und Auswirkung von Eigenspannungen bei Fügeprozessen und den daraus abzuleitenden Abhilfemaßnahmen gegen nachteilige Auswirkungen. Weitere Schwerpunkte bilden die Optimierung von Fügeprozessen zur Herstellung von Fügeverbindungen mit günstigen Schwingfestigkeitseigenschaften sowie der Einsatz unterschiedlicher Nachbehandlungsverfahren zur Schwingfestigkeitssteigerung.

Für die vielfältigen Untersuchungen stehen moderne Laboreinrichtungen zur Verfügung, die sich über die gestellten Anforderungen hinaus für ein breites Anwendungsspektrum auch auf anderen Gebieten für vielfältige Untersuchungen einsetzen lassen. Daraus ergibt sich ein weit gefächertes Dienstleistungsangebot, das gerade der kleinen mittelständischen Industrie ein großes Potential bietet.

aktuelle Forschungsvorhaben

IGF 18.087 N
Untersuchungen zum Einfluss von Härte- und Gefügezustand strahlgeschweißter Verbindungen an Stählen auf deren Verformungs- und Tragverhalten

Forschungsschwerpunkte

  • Entstehungsursachen und Auswirkungen von Eigenspannungen in Schweißverbindungen
  • Abhilfemaßnahmen gegen Zugeigenspannungen und Verzug
  • Schwingfestigkeitsverhalten von Fügeverbindungen
  • Wirksamkeit von Verfahren zur Schwingfestigkeitssteigerung
  • Lebensdauervorhersage schwingbeanspruchter Schweißkonstruktionen
    mit Hilfe zerstörungsfreier Prüfverfahren
  • Einfluss betriebsbedingter Schwingbeanspruchungen auf die Eigenschaften von Schweißverbindungen in Stahlkonstruktionen
  • Einfluss betriebsbedingter Beanspruchungen während des Schweißens auf die Festigkeit
  • Mechanisches Verhalten geklebter Strukturen bei komplexen Beanspruchungen

Kompetenzbereiche

  • Eigenspannungsanalyse
  • Bewertung von Eigenspannungen
  • Schwingfestigkeit von Fügeverbindungen
  • Crashverhalten von Fügeverbindungen

Leistungsspektrum

  • Röntgenographische Eigenspannungsbestimmung an metallischen und keramischen Werkstoffen
  • Eigenspannungsbestimmung mittels Bohrlochmethode
  • Mikromagnetische Werkstoffanalyse
  • Werkstoffkundliche Beratung
  • Schwingfestigkeitsuntersuchungen
  • Ermittlung temperaturabhängiger Werkstoffkennwerte
  • Crashprüfung an Proben und Bauteilen

Ausstattung

  • Röntgendiffraktometer zur Eigenspannungs- und Phasenanalyse, Bohrlochapparatur,
    3MA-Analysatoren
  • Servohydraulische und elektromechanische Prüfmaschinen von 50...2000 kN, ein- und zweiachsig
  • Spannfeld für bauteilangepaßte Beanspruchungsversuche
  • Schweißsimulationsanlage für quasistatische und zyklische Versuche bei Temperaturen bis 1300°C
  • Zug-Druck-Torsionsprüfmaschine
  • Servohydraulische Hochgeschwindigkeitsprüfmaschine
  • Fallturm
  • Instrumentierter

Ansprechpartner

Dr.-Ing. Thomas Nitschke-Pagel Thomas Nitschke-Pagel
Dr.-Ing.

+49 531 391 955 05
t.pagel@tu-braunschweig.de

ifs - Report

Institutsbroschüre

Die ifs Broschüre zum Download